Freitag, 24. November 2017

Freitags-Füller # 65

 

Der letzte Freitagsfüller im November! Das ist die Zeit der Vorfreude in der Adventszeit, die Freude auf die beleuchteten Fenster, die Tannen mit ihren Lichterketten im Dunkel der Nacht und Kerzenstimmung im Wohnzimmer. Letztes Jahr hat mich diese Orchidee erfreut, jetzt fängt sie wieder an zu blühen und vielleicht sollten wir solche kleinen Freuden wieder mehr genießen und wertschätzen.





  

Immer wieder kommt ein neuer Freitag ... und damit der Freitagsfüller! 

 

Dies ist ein Projekt von Barbara von  Scrap-Impulse

Ein kleiner Lückentext zum Ausfüllen.

 

1. Ich könnte mal wieder schlesische Weißbratwürstchen, Sauerkraut und Kartoffelbrei kochen. Das gehört für mich traditionell in die Zeit vor Weihnachten.  

 

2. Mein Bücherzimmer ist im Moment das reine Chaos, durch die Adventskalender und ein paar Wichtelgeschenke geht es dort drunter und drüber. 

 

3. Bloß nicht daran denken, dass dieses Jahr schon fast wieder vorbei ist!  

 

4. Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt findet vielleicht schon Anfang der nächsten Woche statt.

 

5. An meiner Tür hängt schon bald wieder ein weihnachtlicher Tannenkranz oder zumindest ein geschmückter Tannenzweig.

 

6. Jetzt beginnt wieder die Zeit der trockenen Hände und ich habe mir schon reichlich Handcreme zugelegt. Ordentlich cremen und man erhält gepflegte Hände bis in die Fingerspitzen. Hoffe ich mal!

 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine vorweihnachtliche Feier mit meinen Nachbarn, leckeres Essen und nette Gespäche, morgen habe ich das Schreiben einer Rezi geplant geplant und Sonntag fahre ich mit meinem Mann zum alljährlich stattfindenden Cousin-Treffen mit Frauen nach Bad Sassendorf. 


Und was macht ihr so? 


Kommentare:

  1. Hallo <3 Die schlesischen Bratwürstchen gibt es bei dem Freund meiner Mama immer an Heilig Abend. Ich kannte das bis vor einigen Jahren noch gar nicht, war aber sofort begeistert, das Gericht ist wirklich enorm lecker! Handcreme ist bei mir auch ein muss, ich hab immer eine Tube im Flur liegen und creme jetzt wenn es kalt ist wirklich vor jedem rausgehen. Sei lieb gegrüßt <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      die Würstchen gab es früher auch bei mir immer an Heilig Abend, aber sie schmecken auch vorher sehr gut! ;-)

      Inzwischen habe ich Handcreme in der Küche, im Bad, Schlafzimmer und eine in der Handtasche! Mein wichtigster Drogerieartikel!

      Schönes Wochenende, meine Liebe,
      wünscht dir Barbara

      Löschen
  2. Hallo :)
    Beruhigt mich ja, dass nicht nur bei mir morgen schon die erste Weihnachtsessen stattfindet. Kommt mir dieses Jahr alles so früh vor!
    Da wünsche ich dir auf jeden Fall schon mal viel Spaß und angenehme Besuche auf dem Weihnachtsmarkt.
    Janika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janika,

      wir haben nur einen ganz frühen Termin im Restaurant bekommen, aber das wird auch neben einer anderen Weihnachtsfeier meine einzige sein.

      Danke dir und für dich ein unternehmungsreiches WE,
      Barbara

      Löschen
  3. Guten Morgen Barbara,


    unter den slesischen Weißbratwürsten kann ich mir nix vorstellen, allerdings habe ich auch erst nur Weißwürstchen gelesen und die gehen bei mir gar nicht. Ich weiß noch, dass war damals Traditionsessen als meine Großeltern noch gelebt haben. Ich bekomme heute noch das würgen, wenn ich daran zurück denke, denn ich habe sie früher schon nie gern gegessen.
    Was die Handcreme angeht, so vergesse ich es immer, mir die Hände einzucremen. Gott sei dank werden sie nicht so schnell rissig oder trocken. Erst wenn sie trocken sind, creme ich sie ein. Meine Nagelfee schimpft immer mit mir im Winter, ich solle mehr cremen *seufz*
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß in Bad Sassendorf.

    LG

    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Jenny,

      das sind feine Würstchen mit Kalbfleisch, die man vor dem Braten in Kochwasser ziehen lassen muss, damit die Pelle sich erst einmal festigt. Mit den bayrischen Würstchen sind sie nicht zu vergleichen.

      Handcreme brauchte ich früher auch nicht so sehr, aber komm du mal in mein Alter! *lach
      Herzlichen Dank für deine lieben Wünsche und Grüße und ein ganz zauberhaftes Wochenende für dich,
      Barbara

      Löschen
  4. Hallo Barbara,
    Handcreme muß ich ständig benutzen, nicht nur in der kalten Jahreszeit.
    Das Gericht mit den Weißwürstchen kenne ich auch nicht, hört sich aber gut an.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und viel Freude auf dem Weihnachtsmarkt.
    Gruß Gitti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gitti,

      dann ist diese Art von Wurst wohl eine regionale, aus Schlesien eingewanderte Spezialität.
      Andere schmecken aber sicherlich auch gut.

      Danke für deine lieben Wünsche, genieße dein Wochenende,
      Barbara

      Löschen
  5. Hey Barbara,

    Also das Essen zu Punkt 1 klingt gut , hätte ich nun auch Lust zu =)
    Das 1 Jahr wieder um ist, macht mir auch Angst =( wo ist die Zeit hin?
    Viel Freude bei der Rezi ich bin mit allen fertig =)

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sheena,

      meine Rezi ist auch fertig, wird morgen hier gepostet.

      LG und einen schönen Abend,
      Barbara

      Löschen
  6. Hallo Barbara,
    was musste ich grinsen :-) Schlesische Weißwürstchen mit Sauerkraut gab es bei uns bis zum Tod meiner Großmutter immer an Heiligabend. Die Familie meiner Mutter kommt aus dem Riesengebirge, da war das irgendwie Tradition.

    Weihnachtsmärkte und alles was mit Weihnachten zu tun hat boykottiere ich immer bis zum 1. Advent.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und viel Freude bei Deinen Unternehmungen!

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny,

      :-))) Ohne Worte! :-)
      Wir fahren mit unseren Verwandten und können bei dem grauen Wetter ruhig mal vor dem 1. Advent einen W. markt besuchen. Wenn wir durch die Stadt bummeln, werden wir gar nicht umhin können.

      Auch dir ein schönes Wochenende,
      herzliche Grüße Barbara

      Löschen
  7. Huhu Barbara,
    endlich hatte ich mal Zeit für den Gegenbesuch. ;)
    Ja das ist schon heftig wie schnell die Zeit vergeht und das Jahr vorbei ist. Für meinen Geschmack könnte das alles auch langsamer gehen.

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,

      schön, dass es mit einem BEsuch geklappt hat. In der Adventszeit werde ich wohl auch kaum zu Gegenbesuchen kommen. Da muss man zu viele Termine wahrnehmen und ich denke, da bleibt wenig Zeit zum Bloggen. Aber mal sehen!
      Manchmal möchte ich die Zeit anhalten können! :-)

      Liebe Grüße und geniesse dein Wochenende,
      Barbara

      Löschen